-
  • Kahlschlag am Hohen Wall ...... hier fielen etliche kerngesunde Bäume einer überzogenen Neuplanung zum Opfer!
  • Fachmännisch ist anders!Gravierende Schäden am Stamm und im Wurzelbereich von Eichen und anderen Arten durch unsachgemäße / laienhafte Sanierungsarbeiten am Roßmüllersweg in Wiesens
  • Sandhorst - SüdewegDemonstration der BIBA im März 2014 gegen die geplante Ansiedlung eines Supermarktes mit einem unverantwortlichen Eingriff in die Natur.
  • Baustelle GeorgswallSchwere Fehler bei der Bauausführung verursachen nachhaltige Schäden an dem alten Baumbestand!
2 3 4 5 6 7
 
19 | 10 | 2018
 
» Wer oder was ist die BIBA? | Ausblicke
 
 

Zukünftige angedachte Arbeitsschwerpunkte

Maschinelles Mähen der Straßenseitenstreifen und maschinelle Grabenreinigung

Ein vorrangig zu bearbeitendes Thema, zumal weiterhin ständig Bäume durch solche Arbeiten geschädigt werden. Zu klären, inwieweit die städtische Baumschutzsatzung greift oder inwieweit "Wirtschaftlichkeit" durch den Einsatz von Maschinen die Satzung quasi "aushebeln" kann.


Aufzeigen von Bereichen, in denen Baumreihen gepflanzt und lückenhafte Baumreihen
wieder aufgefüllt werden können

Es gibt in der Stadt sicher zig solcher Bereiche, wo das möglich und sinnvoll ist. Diese wollen wir aufzeigen und das Ergebnis der Stadt mitteilen.Vorrangig wollen wir uns dafür einsetzen, dass im Zuge des Neubaus eines Fahrrad- und Fußweges an der  Fockenbollwerkstraße wieder eine geschlossene Baumreihe entsteht.


Baumpflanzungen im engen Straßenraum

Immer wieder werden seitens der Stadtverwaltung Argumente vorgebracht, dass man bei Baumpflanzungen technisch oft auf große Schwierigkeiten wg. der vorhandenen Kanalisation und der Versorgungsleitungen stößt. Die BIBA wird sich zu diesem Thema unbedingt Informationen von außen holen sowie technische Möglichkeiten ausloten.


Langfristige Sicherung von Baumreihen bzw. Alleen

Bspw. Heerenkamp und Egelser Straße stadteinwärts rechts ab der Fußgängerampel:
Bedingt durch den Wurzelwuchs werden Fahrrad- und Fußwege nach und nach an vielen Stellen zerstört. Es muss geprüft werden, welche bauliche Möglichkeiten zwecks Sanierung der Wege natürlich unter langfristiger Sicherung des Baumbestandes in Frage kommen. Bevor gleich wieder die Säge hervorgeholt wird.- Prävention statt Kahlschlag!


Pflege-, Bewässerungs- und Düngeplan

Die Kopflinden auf dem Marktplatz werden! gedüngt. Das sieht man. Eine Anfrage seitens der BIBA anlässlich einer Ratssitzung ergab aber, dass es einen ernst zu nehmenden Pflege-, Bewässerungs - und Düngeplan bei der Stadt Aurich nicht gibt. Es gilt nachzuhaken und sich zu erkundigen, inwieweit Nachbarstädte wie Leer die nachhaltige Pflege von Bäumen in exponierten Lagen handhaben.


 
 


 
» Kontaktformular     » Karte     » Impressum     » Datenschutz
Letzte Aktualisierung: 15.09.2015
Diese Seite zu den Favoriten hinzufügen [ Firefox, Opera, Google Chrome: STRG+D ]
© 2015 · steinweg.net